Quix Facility-Management
Glas- und Rahmenreinigung


Die Fenster sind die Augen Ihres Unternehmens

...durch diese "Augen" schaut man nicht nur aus einer Firma hinaus- man schaut auch durch sie hinein. Die regelmäßige Reinigung der Fenster sollte also zum festen Bestandteil der Grundordnung jedes Gebäudes gehören.

Gerade im Außenbereich Ihrer Gebäude werden Staub und Schmutz an den Glasflächen abgelagert und machen diese unansehnlich. Aber auch im Innenbereich verschmutzen Glasflächen mit der Zeit so, dass man den klaren Durchblick verliert.

Man unterscheidet bei der Glasreinigung folgende Reinigungsarten:
- Baufeinreinigung (Bauabschlussreinigung)

- Unterhaltsreinigung

- Sonderreinigung

- Glasreinigung mit Rahmen

- Glasreinigung ohne Rahmen

 
Unterhaltsreinigung

Die Unterhaltsreinigung besteht aus sich wiederholenden Reinigungsarbeiten in festgelegten Zeitabständen, bei der durch normale Umwelteinflüsse (z. B. Straßenstaub, Schmutzspuren durch Regenwasser, durch Insekten entstandene Verschmutzungen) sowie durch die Benutzung entstandener Verschmutzungen (z. B. Griffspuren) mit dem bei der Unterhaltsreinigung üblichen Reinigungsmittel (Glasreiniger, Alkoholreiniger, Allzweckreiniger) beseitiget werden. Um die Eigenschaften der Verglasung über den gesamten Nutzungszeitraum zu erhalten, ist eine fachgerechte, auf die jeweilige Verglasung abgestimmte Reinigung im geeigneten Intervall Voraussetzung.


Glasreinigung mit entmineralisiertem Wasser

Eine Besonderheit der Glasreinigung stellt das Reinigen mit entmineralisiertem Wasser dar, welches über Umkehrosmose oder einen Ionenaustauscher erzeugt wurde. Hierzu wird das entsalzte Wasser mithilfe eines Waschbürstenaufsatzes und Teleskop- bzw. Modulstangen zur Reinigung verwendet. Die Fenster werden zusammen mit dem Rahmen von oben nach unten nass abgebürstet und anschließend nachgespült. Das Nachtrocknen oder Abziehen der Fenster mit einem Wischer entfällt, da in dem behandelten Wasser keine Mineralien mehr enthalten sind und somit nach dem Trocknen keinerlei Rückstände auf der Glasscheibe zurückbleiben. In Verbindung mit geeignetem Stangensystem erreicht man mit diesen Fensterreinigungssystemen vom Boden aus Arbeitshöhen bis ca. 18 Meter. Grenzen dieser Systeme sind erreicht bei öl- bzw. fettverwandten (Unpolaren) Verschmutzungen (z. B. Ruß). In diesen Fällen muss weiterhin ein geeignetes Reinigungsmittel zu dosiert werden. Geeignet ist dieses Verfahren insbesondere für großflächige Außenverglasung.

 
Sonderreinigung

Reinigungen, die über den Rahmen der Unterhaltsreinigung hinausgehen, sind Sonderreinigungen und werden in der Regel als Einzelaufträge vergeben. Verschmutzungen, die bei Sonderreinigungen beseitigt werden, sind beispielsweise Ablagerungen von Flugrost, Trübungen auf Glasschreiben, Rückstände von Folien, Bemalungen oder Aufklebern, Verkrustungen und Belagsbildung am Rahmen etc. Zur Beseitigung dieser Verschmutzungen kommen in der Regel spezielle Betriebs- und Arbeitsmittel zum Einsatz.

 

Baufeinreinigung

Die Baufeinreinigung ist identisch mit den in der Praxis ebenfalls sehr geläufigen Begriffen Bauschlussreinigung sowie Erstreinigung. Die Baufeinreinigung wird nach der Fertigstellung von Neubau-, Umbau- oder nach Renovierungsarbeiten durchgeführt. Dabei wird insbesondere Handwerkerschmutz wie z. B. Etiketten, Farb- und Lack-, Mörtel- und Zementspritzer sowie Reste von Fugendichtungsmassen beseitigt. Gegebenenfalls können die Rahmen eingepflegt werden. Gemäß dem Merkblatt zur Glasreinigung des Bundeverbandes Flachglas empfiehlt sich eine Minimierung von Verschmutzungen durch einen optimierten Bauablauf und durch separat beauftragte Schutzmaßnahmen; wie z: b: das Anbringen von Schutzfolien vor die Fenster bzw. Fassadenflächen.

Die Quix-Glasreinigung sorgt hier wieder für klare Sicht, egal ob ebenerdig oder in „luftiger“ Höhe, wir kümmern uns auch gerne um die benötigte Zugangstechnik! Unsere Mitarbeiter sind IPAF-geschult und somit bestens darauf vorbereitet, Ihren Glasflächen per Leiter, Arbeitsbühnen, Rollgerüsten oder unserer Osmoseanlage wieder ihren strahlenden Glanz zurückzugeben.

 

Objektanalyse und Kalkulation

Das richtige Reinigungsverfahren für Ihre Glasflächen muss durch eine Objektanalyse ermittelt werden. Das klingt kompliziert, wichtig ist es aber in jedem Fall, folgende Fragen zu klären. Welche Beschaffenheit hat Ihre Glasfläche? Handelt es sich z.B. um Sicherheitsglas oder um Verbundfenster? Wie sind die zu reinigenden Glasflächen (innen oder außen) zu erreichen? Sind die Fenster zu öffnen, gibt es Festverglasung? Muss Höhenzugangstechnik zum Einsatz kommen? Aus welchem Material bestehen und in welchen Pflegezustand befinden sich die Fensterrahmen? Wie stark ist die Glasfläche strukturiert? Wie ist der Reinigungszustand bzw. wann wurde zum letzten Mal gereinigt? Für die Ermittlung des Preises sind noch weitere Faktoren wichtig, z.B. sind nur bestimmte Zeiten für die Reinigung möglich?


Aufmaß

Idealerweise können Sie uns entsprechende Angaben über Ihre Glasflächen liefern. Sollten Sie nicht (mehr) im Besitz entsprechender Plänen oder Unterlagen sein, so ist dies kein Problem, dann führen wir auch gern ein Aufmaß durch. Bitte beachten Sie: Sollten Sie Neukunde sein und ein Vertrag über die Durchführung der Glasreinigung letztlich doch nicht zustande kommen, müssen wir Ihnen den Aufwand für das Aufmaß in Rechnung stellen.

Für ein konkret auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot wenden Sie sich bitte an einen der folgenden Ansprechpartner:

Bodo Krischak
Abteilungsleiter
Fachwirt für Reinigungs- Hygienemanagement
0251/ 6 27 39-19
01733880021
b.krischak@quix-gebaeudereinigung.de

Bernd Ahlers
Abteilungsleiter
Fachwirt für Reinigungs- Hygienemanagement
0251/ 6 27 39-11
01725326279
b.ahlers@quix-gebaeudereinigung.de